Das Latte Macchiato Experiment

Validierung von NeuroPricing® im Feld

Das Latte Macchiato Experiment

Unser Kunde wollte wissen, welchen Preis Studenten bereit sind, für eine Tasse Latte Macchiato aus einem Kaffeeautomaten zu bezahlen, der auf dem Unigelände steht. Um unserem Kunden zu helfen, seine Preisstrategie zu optimieren, wendeten wir NeuroPricing® an.


Ablauf

Im April 2013 führten wir eine Feldstudie zur Validierung von NeuroPricing® durch und testeten die Vorhersagekraft des Tools. Im Rahmen der Studie stellten wir einen Heißgetränkeautomaten auf dem Gelände der Hochschule München auf. Wir manipulierten den Automaten, sodass die Preise für den Latte Macchiato zwischen 0,05 € und 4,65 € variierten. 35 Studenten nahmen an dem EEG-Experiment teil.

 

Im ersten Schritt wurden die Probanden anhand eines Fragebogens gefragt, wie viel Euro sie für eine Tasse Latte Macchiato aus einem Getränkeautomaten auf dem Hochschulgelände bezahlen würden. Anschließend erfassten wir die Preisbereitschaft anhand der Hirnaktivität.

Dieser Teil der Studie resultierte in zwei verschiedenen Vorhersagen für die gesamte Studentenpopulation: eine Fragebogen basierte Vorhersage und eine EEG-Hirndaten basierte Vorhersage. Interessanterweise unterschieden sich die Vorhersagen der Nachfragekurve beider Methoden erheblich.

 

Im zweiten Schritt manipulierten wir den Heißgetränkeautomaten, sodass die Preise für den Latte Macchiato konstant zwischen 0,05 € und 4,65 € variierten. Dies ermöglichte uns, das reale Kaufverhalten von 150 Studenten am manipulierten Automaten zu beobachten.


Ergebnisse

Abschließend waren wir in der Lage, die drei Nachfragekurven miteinander zu vergleichen: (1) die NeuroPricing® basierte Nachfragekurve aus den EEG-Daten, (2) die Nachfragekurve aus den Fragebogendaten und (3) die reale Nachfragekurve von 150 Studenten, welche den Latte Macchiato am manipulierten Automaten kauften.

Es stellte sich heraus, dass die Nachfragekurve, die durch unsere NeuroPricing® EEG-Hirnscan-Daten vorhergesagt wurde, das Verhalten der gesamten Studentenpopulation exakter vorhersagte als die Nachfragekurve aus den Fragebogen-Daten. 



Das NeuroPricing®-Experiment ist validiert.

Das ist eine der Schlüsselstudien, welche das NeuroPricing® Design einschließlich der Analysealgorithmen validiert. Wir verwenden NeuroPricing® regelmäßig, um Konsumentenverhalten besser vorherzusagen als mit Fragebögen. Die „wahre“ Zahlungsbereitschaft zu kennen, ist ein unschätzbarer Vorteil und ein gigantischer Stellhebel, um die Profitabilität betreffender Produkte zu erhöhen. 

 

 

© 2018, The Neuromarketing Labs GmbH,  All Rights Reserved

Telefon: +49 7191 34028-30
mail@neuromarketing-labs.com

 

 

The Neuromarketing Labs GmbH
Büro Stuttgart

Siemensstr. 3

71546 Aspach

Deutschland

 

Vertreten durch: 

Prof. Dr. Kai-Markus Müller

Matthias Wirth

 

Registergericht:
Amtsgericht Stuttgart

Registernummer:

HRB 765481

 

Umsatzsteuer-ID:

DE319119255 

EN   l   DE